Ayurvedische Rezepte - Müsliriegel

Montag, 10. April 2017

Ayurvedische Rezepte - Müsliriegel

Woraus besteht ein Müsliriegel eigentlich?

Nun ja, das ist relativ schnell beantwortet. Im Grunde besteht ein solcher Riegel aus Cerealien und einer Karamellmasse. Macht man die Riegel nun selbst, ist die Konsistenz der Karamellmasse entscheidend. Anfangs kann es passieren, dass man zu wenig oder zu viel erwischt. Dann ist der Riegel entweder zu weich oder zu hart. Je öfter man aber Müsliriegel macht, desto besser funktioniert es. Lassen Sie sich also nicht gleich beim ersten Versuch entmutigen.

Wichtig ist, folgende Grundregel zu beachten: Je mehr Honig wir verwenden (und je weniger Zucker), desto weicher wird der Riegel und umgekehrt. In diesem Rezept verwenden wir ein Mischverhältnis von 50:50.

Zutaten für gut 10 Müsliriegel:

  • 100 g kernige Haferflocken
  • 100 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 50 g Sesam
  • 50 g Haselnüsse
  • 50 g geschälte Sonnenblumenkerne
  • 50 g Korinthen
  • 25 g Walnüsse
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • Öl zum Einfetten der Form

Zubereitung

Pinseln Sie eine rechteckige Backform mit Öl aus.

Hacken Sie die Wal- und Haselnüsse grob und vermischen Sie sie mit den anderen Zutaten (außer Zucker, Honig & Salz).

Nehmen Sie einen Topf und erhitzen Sie darin den Zucker, den Honig und die Prise Salz, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nehmen Sie den Topf vom Herd und fügen Sie anschließend das Sonnenblumenöl hinzu.

Dann die restlichen Zutaten in den Topf geben und alles wirklich gut vermischen.

Geben Sie die Mischung in die Backform, glätten Sie die Masse und backen Sie sie bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für 30 bis 40 Minuten. Die Riegel dürfen nicht zu dunkel werden, sonst schmecken Sie bitter.

Lassen Sie die Masse nach dem Backen abkühlen und schneiden Sie sie mit einem mit Öl bestrichenen, scharfen Messer in Riegel. (Trocken und kühl lagern und rasch verbrauchen.)

Guten Appetit.