Einfache Tipps, um Ayurveda zu leben - Teil 1

Dienstag, 29. November 2016

Einfache Tipps, um Ayurveda zu leben - Teil 1

Oft kommt uns etwas dazwischen und macht unsere guten ayurvedischen Vorsätze zunichte. Hier sind 20 Tipps, wie Sie Ayurveda trotzdem in Ihren Alltag integrieren können.

Vielleicht kennen Sie das: Sie haben sich fest vorgenommen, ayurvedische Techniken und Grundsätze in Ihr Leben zu integrieren, bewusster zu leben, mehr auf sich zu achten. Doch nach ein paar Tagen vergessen Sie auf einen Vorsatz, weil Sie vielleicht Stress haben oder irgendetwas kurzfristig erledigt werden muss. Die guten Vorsätze sind dann schon wieder Geschichte.

Ayurveda ist aber gar nicht kompliziert. Wir stellen Ihnen ein paar einfache Techniken und Tipps vor, die Sie problemlos in den Alltag integrieren können. Ayurveda zu leben, ist nicht schwer.

  1. Atmen Sie. Tiefe Atmung, das haben mittlerweile unzählige Studien bewiesen, entspannt. Achten Sie also immer wieder einmal auf Ihre Atmung, wie die Luft langsam Ihre Lungen füllt und dann wieder gleichmäßig und ruhig hinausströmt. Sie werden sich schlagartig besser fühlen.

  2. Trinken Sie ein Glas Wasser. Es hilft, angesammelte Schlacken aus dem Körper zu spülen und unterstützt die Verdauung.

  3. Gehen Sie spazieren. Im Ayurveda trägt es dazu bei, alle drei Doshas auszugleichen. Sie müssen sich nicht körperlich verausgaben, um sich etwas Gutes zu tun. Außerdem beruhigt es und schärft die Sinne. Gehen Sie doch mit einem Freund oder einer Arbeitskollegin. So können Sie sich dabei noch ein bisschen unterhalten.

  4. Bereiten Sie Ihre Mittagessen möglichst frisch zu. Verarbeitete Lebensmittel sind schwerer zu verdauen und produzieren Ama, also giftige Schlacken. Außerdem sind verarbeitete Lebensmittel nicht so gesund. Das ist nur logisch, sind sie doch schon älter, denaturiert oder beinhalten chemische Konservierungsstoffe. Versuchen Sie, einfach einmal ein frisch zubereitetes, warmes Mittagessen mit frischen, natürlichen Zutaten zu essen. Nur einen Tag lang, z. B. morgen. Essen Sie ohne Ablenkung und konzentrieren Sie sich auf Ihr Essen, den Geschmack etc.

  5. Trinken Sie ein Glas Milch. Sie können nach einem stressigen Tag nicht einschlafen? Ein Glas warmer Milch kann wahre Wunder wirken. Am besten ist frische, reine Bio-Milch mit einer Prise Kardamom.

  6. Nehmen Sie eine Auszeit. Das ist ganz einfach. Setzen Sie sich an einem ruhigen Ort hin, schließen Sie die Augen und konzentrieren Sie sich auf sich selbst, Ihren Körper. Atmen Sie ruhig und tief. Machen Sie diese Übung mehrmals am Tag eine Minute lang und Sie werden die positiven Auswirkungen schnell spüren.

  7. Trinken Sie Kräutertee. Diese helfen optimal, um zu entspannen und herunterzukommen, weil sie koffeinfrei sind. Im Ayurveda gibt es für jeden Dosha-Typ eigene Teemischungen. Achten Sie auf hohe Qualität und lassen Sie es sich schmecken.

  8. Sprechen Sie mit einem lieben Menschen. Ob Schwester oder Freund, jeder Mensch, der uns glücklich macht, wirkt auf unseren Geist wie Medizin. Solche Gespräche schenken uns Energie. Bleiben Sie also in  Kontakt mit solchen Menschen.