Festliche ayurvedische Gerichte

Montag, 26. November 2018

Festliche ayurvedische Gerichte

Für ein festliches Weihnachtsmahl stellen wir Ihnen hier ein paar köstliche ayurvedische Rezepte vor.

Festliche Gerichte dürfen natürlich bei keinem Weihnachtsfest fehlen. Oft stellen sie den Höhepunkt der Feiertage dar, auf den sich schon alle freuen. Falls Sie dieses Weihnachten ein Weihnachtsmenü mit ayurvedischer Note zaubern möchten, haben wir hier ein paar Rezeptideen für sie.

Das Team von Ayurveda101 hofft, dass Sie die Gerichte genießen werden und wünscht besinnliche Feiertage.

Rüben-Apfel-Tartare

Zutaten

Zubereitung

  1. Schälen Sie die Rüben und Äpfel und würfeln Sie sie fein.
  2. Fügen Sie nun die restlichen Zutaten hinzu und lassen Sie alles 30 Minuten lang rasten.
  3. Anrichten, mit frischer Kresse bestreuen und genießen.
  4. Hinweis: Zu diesem Gericht passt Meerrettich / Kren hervorragend.

Schwarzwurzeln in Oberssauce mit Spinatreis, gebackenem Kürbis und Rotkohl mit Äpfeln

Zutaten für die Schwarzwurzeln in Oberssauce

  • 700 g Schwarzwurzeln
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Obers
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Ghee
  • 1 TL schwarze Senfkörner
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Maisstärke
  • 1/2 TL Bockshornkleesamen
  • Prise Asafoetida
  • Salz
  • Frische Petersilie

Zutaten für den Spinatreis

Gebackener Kürbis

Zutaten für den Rotkohl mit Apfel

Zubereitung Schwarzwurzeln in Oberssauce

  1. Füllen Sie einen Kochtopf halbvoll mit Wasser, fügen Sie einen TL Salz hinzu und den Zitronensaft.
  2. Ziehen Sie Handschuhe an, halbieren Sie die Schwarzwurzeln und schälen Sie sie unter fließendem, warmem Wasser.
  3. Legen Sie die geschälten Schwarzwurzeln sofort in das vorbereitete Zitronensalzwasser. Kochen Sie die Wurzeln, bis sie zart, aber noch bissfest sind.
  4. Schwarzwurzeln abtropfen und diagonal in etwa zwei Zentimeter große Stücke schneiden.
  5. Ghee in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Senfkörner darin rösten, bis sie knallen und dann kurz beiseite stellen.
  6. Bockshornkleesamen mit einem Mörser zermahlen.
  7. Fügen Sie nun die restlichen Zutaten (bis auf die Gemüsebrühe, die Maisstärke und die Gewürze) hinzu. Alles so lange sautieren, bis es herrlich duftet.
  8. Geben Sie die Schwarzwurzeln in die Pfanne, dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und 15 Minuten köcheln lassen.
  9. Die Maisstärke mit einem EL Wasser mischen und in die Sauce rühren. Weitere zwei Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat.
  10. Dann noch einen Esslöffel Zitronensaft, Salz, Zucker und Pfeffer je nach Geschmack hinzufügen.
  11. Beim Anrichten mit Petersilie bestreuen.

Zubereitung Spinatreis

  1. Waschen Sie den Spinat, blanchieren Sie ihn kurz in kochendem Wasser und kühlen Sie ihn unter kaltem Wasser ab.
  2. Den Reis mit den Gewürzen, Salz und der eineinhalbfachen Menge Wasser zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Spinat fein hacken und dann mit frisch gemahlener Muskatnuss unter den fertigen Reis heben.

Zubereitung Kürbis

  1. Waschen Sie den Kürbis. Dann halbieren Sie ihn und entfernen die Samen. Anschließend wird er in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben geschnitten.
  2. Bestreichen Sie ein Backblech mit Ghee und legen Sie die Kürbisscheiben darauf.
  3. Streuen Sie Salz, Koriandersamen und Rosmarin darüber und lassen Sie alles 30 Minuten lang bei 180 Grad im Heißluftofen backen. Am Ende noch mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer bestreuen.

Zubereitung Rotkohl mit Apfel

  1. Schneiden Sie den Kohl in dünne Streifen und würfeln Sie den Apfel.
  2. Erhitzen Sie Ghee in einem Topf, braten Sie darin Apfel, Kohl und Gewürze an, bis alles duftet, und fügen Sie dann das Wasser hinzu.
  3. Alles rund 25 Minuten lang einkochen und langsam dünsten lassen. Rühren Sie dabei häufig um und geben Sie bei Bedarf mehr Wasser hinzu.
  4. Am Ende rühren Sie noch das Gelee unter und salzen nach Geschmack.

Pfefferminz-Kokos-Shake

Zutaten

  • 200 ml Mandelmilch
  • 2 getrocknete Datteln
  • 1 Banane
  • 1 TL Kakao
  • 1/4 TL Minze
  • 1/4 TL Kardamom

Zubereitung

  1. Die Datteln klein schneiden und dann mit Banane, Mandelmilch, Kardamom, Pfefferminzblättern und Kakao in einem Mixer mischen.
  2. Genießen.

Süßkartoffel-Pekannuss-Auflauf

Zutaten

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 100 g Pekannüsse
  • 100 g Haferflocken
  • 5 getrocknete Datteln
  • 4 EL Ghee
  • 3 EL Honig
  • 1/3 TL Cayennepfeffer
  • Prise Salz

Zubereitung

  1. Hacken Sie die Nüsse grob.
  2. Erhitzen Sie in einer großen Pfanne 2 EL Ghee und fügen Sie Honig, Salz und Cayennepfeffer hinzu. Danach die gehackten Nüsse und die Haferflocken hinzugeben und alles glasieren bzw. gut durchmischen. Alles für etwa vier Minuten rösten. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad Celsius vor.
  4. In der Zwischenzeit die rohen Süßkartoffeln waschen, schälen und reiben, die Datteln hacken.
  5. Geben Sie die Süßkartoffeln, die Datteln und 2 EL Ghee in eine Rührschüssel, fügen Sie eine Prise Salz hinzu und rühren Sie alles gut um.
  6. Fetten Sie eine Auflaufform ein, die einen dicht schließenden Deckel hat. Geben Sie die Süßkartoffelmischung in die Form (rund fünf bis sieben Zentimeter hoch) und verteilen Sie alles gleichmäßig.
  7. Danach die Nuss-Haferflocken-Mischung darüber verteilen (rund 1,5 Zentimeter hoch).
  8. Alles eine Stunde lang backen. Für die letzten zehn Minuten wird der Deckel entfernt, damit es oben knusprig wird.
  9. Mit etwas Honig beträufeln und servieren.